München/Dortmund. Der FC Bayern macht endgültig ernst im Poker um die Südtribüne des BVB. Nach Götze, Lewandowski und zuletzt Mats Hummels will man nun die Südtribüne inklusive ihrer Dauerkarteninhaber an die Isar locken. Das Herzstück des BVB soll das Antrittsgeschenk von Uli Hoeneß als neuer und alter Präsident des FC Bayern  an die FCB Fans werden: „Unsere Stimmung ist Scheiße. Ihr seid Scheiße. Im Gefängnis und ohne Dolby Sourround in meiner Zelle habe ich erst so richtig gemerkt wie leise ihr seid. Das ist eines FC Bayern unwürdig“, betont Uli Hoeneß bei seiner Antrittsrede. Falls der Deal zustande kommt, soll die Südtribüne per Sonderzug direkt nach München transportiert werden und dort noch vor Bundesliga Start per Klick System eingebaut werden. Die BVB Fans wissen noch nicht so recht, was sie von dem unmoralischen Angebot aus München halten sollen: „Unser Herz schlägt weiterhin Schwarzgelb. Uns wurde allerdings mitgeteilt, dass wir die Wunsch Fans von Carlo Ancelotti sind. Außerdem wurden uns von den Bayern 3 Maß pro Spiel und für den Winter ein Sitzkissen angeboten. Deswegen möchten wir aktuell nichts ausschließen“, so BVB Ultra Kevin Wuttke. Falls die Bayern im Heimspiel am 19.11. gegen den BVB ein Tor erzielen, wollen die ehemaligen BVB Fans im Bayern Trikot allerdings aus Respekt vor dem alten Klub nicht jubeln.

Foto: http://bit.ly/2bjkz7h

Advertisements